X

Audible Handel

Audible erlaubt es anderen Anwendern kostenlos seine Hörbücher zu schicken. Diese bleiben dabei weiterhin in der eigenen Bibliothek erhalten.
Man kann nur ein Hörbuch pro Audible Account erhalten.

Schau dir auch das kostenlose 1 Monat Probeabo an, wenn du noch keinen Audible Account hast.

Um ein Audible Buch geschickt zu bekommen musst du deine Audible E-Mail-Adresse in deinen Settings eingerichtet haben

Denk außerdem daren: "sharing is caring". Andere Leute werden viel eher Bücher mit dir teilen, wenn du selber deine anbietest.

Buch Tausch

Bitte denk daren: "sharing is caring".
Andere Menschen werden viel eher Bücher mit dir teilen, wenn du selber möglichst viele deiner Bücher anbietest.

Du hast nicht genug Token

Du hast leider noch nicht genug Token. Tausche erst deine Bücher gegen Tokens ein um dieses Buch anfragen zu können.

Buch tauschen

Das Unbewußte in den Theorien von Sigmund Freud und Carl Gustav Jung im Vergleich

Von Ricardo Westphal

Das Unbewußte in den Theorien von Sigmund Freud und Carl Gustav Jung im Vergleich

Buch Informationen

  • Datum: 2007
  • Seitenzahl: 28
  • Sprache: de
  • ISBN-10:3638787974
  • ISBN-13:9783638787970

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Psychologie - Personlichkeitspsychologie, Note: sehr gut (1), Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg (Psychologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Unterscheidung von Bewusstsein und Unbewusstsein und die sich daraus ergebende 3-Ebenen-Struktur der menschlichen Psyche in Es, Ich und Uber-Ich ist die wohl gelaufigste Theorie der Psychoanalyse. Sie wird zusammen mit der Traumdeutung am ehesten mit Sigmund Freud in Verbindung gebracht und stellt zugleich die Grundlage seiner Schule dar. Durch die im Unbewussten ablaufenden Triebkonflikte und Verdrangungen wird der Mensch in seinem Handeln beeinflusst. Bewusst kann das Unbewusstsein z.B. durch Traume oder Neurosen werden. Freud, der als Entdecker des Unbewussten gilt, ging davon aus, dass das Unbewusste aus unterdruckten Kindheitserfahrungen, traumatischen Erinnerungen und tabuisierten Wunschen besteht, die sich negativ auf die menschliche Psyche auswirken. Carl Gustav Jung arbeitete viele Jahre mit Freud zusammen, wandte sich jedoch wegen anderer Ansichten uber die Psyche von ihm ab. Bei ihm erganzen sich Bewusstsein und Unbewusstsein und stellen keinen so deutlichen Gegensatz wie bei Freud dar. Jung erweiterte Freuds Theorie dahingehend, dass das Unbewusste nicht nur durch die Erfahrungen des Einzelnen gepragt wird, sondern auch durch archaische, universelle und vererbte Vorstellungen, die von allen Menschen geteilt werden. Hierfur pragte er den Begriff des "kollektiven Unbewussten." Diese Arbeit beleuchtet beide Theorien prazise und stellt einen Vergleich an, wobei der Autor mit seiner klaren Sprache treffend Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausarbeitet, wobei er nicht versaumt, die individuellen Ansatze der beiden Psychoanalytiker im Auge zu behalten."

Bewerten


12345678910



Angebote



(Ort bitte im Profil hinterlegen)




Angebote


Es werden nur Angebote/Gesuche von Accounts mit Benutzernamen angezeigt.
Lege einen Benutzernamen hier fest um deine Angebote zu sehen.





Book-Sharing 2019 - Impressum | Datenschutz